Stärz BUS-Interface

Das Herz eines Selectrix-Digitalsystems: Die Zentrale. Egal ob reine SX-Zentrale oder SX-Multiprotokoll - hier sind Diskussionen rund um diese Geräte richtig.
Antworten
Benutzeravatar
GianB
Beiträge: 326
Registriert: 13. Dezember 2011, 12:19

Stärz BUS-Interface

Beitrag von GianB » 10. September 2014, 13:18

Das Stärz BUS-Interface gibt es schon längere Zeit und ich habe es damals (ca. 2011) auch einmal zusammen mit der Stärz Zentrale ZS1 und TrainController Gold erfolgreich getestet.

Nun habe ich das BUS-Interface wieder in Betrieb genommen, weil ich es seit etwa 2010 habe und es von vielen DCC und MM Fahrern, zusammen mit iTrain 3.x, verwendet wird, um über das Interface einen SX-BUS zu generieren. An diesen BUS lassen sich dann Besetztmelder-, Funktionsdecoder- und andere Module anschliessen und in iTrain einbinden.

Im Moment steuert iTrain 3 Stärz-Zentralen ZS2 (1xH0 SX1, 1xH0m SX1, 1xH0 DCC, nur Roco-Schneeschleuder) und das BUS-Interface.
10-09-_2014_12-54-00.png
Hier Offline angezeigt, da Bild am Büro-PC erstellt
10-09-_2014_12-54-00.png (4.98 KiB) 15850 mal betrachtet
Am BUS-Interface sind drei Servoantriebe über ein Stärz-Servomodul und 3 Besetztmelder über einen Stärz Besetztmelder (für DCC & SX) angeschlossen. Die Besetztmelder befinden sich mitten in Besetztmeldern im Bereich des Schattenbahnhofes, die direkt an den Zentralenbus angeschlossen sind.

Im Betrieb mit iTrain 3.x funktioniert alles bestens - es sind keine Probleme feststellbar. Das BUS-Interface wird von iTrain im Selectrix-Protokoll angesprochen. In Zukunft könnte durch ein Firmwareupdate auch das erweiterte Format der ZS1 oder ZS2 angesprochen werden - noch ist es aber nicht soweit.

So wie es mit meinen ZS2 Zentralen und iTrain funktioniert, funktioniert das BUS-Interface natürlich auch zusammen mit reinen DCC bzw. MM Fahrsystemen. Bedingung ist nur, dass die entsprechenden Besetztmelder für DCC oder MM (z.B. von Stärz) verwendet werden. In iTrain entfernt man dann beim BUS-Interface den Haken für das Fahren, da man mit dem BUS-Interface keine Loks fahren lassen kann. Es ist "nur" zum Melden und Schalten geeignet. Als Baudrate für den Anschluss an den PC bewährt sich 57600 Baud bestens. Angeschlossen ist das BUS-Interface mit einem USB-Seriell-Kabel von ESU, das den empfohlenen FTDI-CHIP enthält (wie auch die MTTM-FCC). Mit dem Original-FTDI-Treiber wird dann das BUS-Interface genau so wie die 3 ZS2 Zentralen Direkt als FTXXXXXXXX - Port angesprochen, d.h. einige Konvertierungsarbeiten entfallen und der Portname bleibt immer erhalten, auch wenn das USB-Kabel an einem anderen USB-Anschluss angeschlossen wird (bei COMx gibt es bei jedem umstecken immer eine neue COMx Nummer).
10-09-_2014_13-07-32.png
Das BUS-Interface von Stärz ist also auch für DCC und MM Fahrer (z.B. mit Tams, ESU usw. Zentrale) mit iTrain 3.x uneingeschränkt verwendbar und bestens geeignet für den sicheren SX-BUS zum Melden und Schalten, als zuverlässigere Alternative zu s88 & Co.

Freundliche Grüsse

Gian
Win 10 Pro 64bit 1903 Build 18362.449
Chrome 78.0.3904.87 64bit
iTrain 5.0.0-b131 Pro 64bit (Beta)
Bellsoft Liberica JRE version 13.0.1 x64
Stärz ZS2+ (DCC Fahren, Melden/Schalten mit SX-BUS)
ROCO WlanMaus+Multimaus
WebSite
(rev. 02.11.2019)

Antworten