Anlagen Elektronik

News aus dem Verein, Fragen und Antworten rund um die Vereinsarbeit.
Antworten
N-Train
Beiträge: 16
Registriert: 28. April 2019, 20:18

Anlagen Elektronik

Beitrag von N-Train » 3. Mai 2019, 16:25

Hallo,
kann man erfahren welches Selektrix Konzept / System auf der Vereinsanlage betrieben wird? Auf der Homepage gibt es nur eine Analoganlage.
Unter Selectrix sind dann folgende Zentralen aufgeführt:
- Trix Central Control (CC2000)
- Müt Multi Control 2004 (MC2004)
- Doehler & Haass Future Central Control (FCC)
- rautenhaus digital RMX

Da ich mit der RMX950USB etwas hadere, würde ich mich interessieren, ob Sie die einsetzen oder wenn nicht welche und speziell mit welchen Handreglern.

Gruß
Hans
Spur N Modulare Anlage
D&H FCC, D&H Lokdekoder, lokale Decoder: Rautenhaus und Norbert Martsch,
Traincontroller 9 B1

Benutzeravatar
schnorpser
Administrator
Beiträge: 197
Registriert: 12. Dezember 2011, 11:43
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Re: Anlagen Elektronik

Beitrag von schnorpser » 9. Mai 2019, 14:05

Hallo Hans,

im Verein fahren wir mit der D&H FCC. Der Gleisausgang ist nicht direkt mit der Anlage verbunden, dies wird mittels Boostern realisiert. Insgesamt sind 6 Booster von Stärz im Einsatz (6x die 3 Ampere-Version).
Schalten und Melden wird mit unserer früheren Zentrale Müt MC2004 realisiert. Da nicht alle Bus-Komponenten, welche wir im Einsatz haben, mit der Buserweiterung der FCC für SX2- und DCC-Betrien klar kommen, haben wir diesen Weg gewählt.

EDIT START
Die Probleme betreffen ausschließlich die SX2-Buserweiterung in Verbindung mit älteren Modulen von MTTM (Servomodul V3) und Müt (GBM 8i, Anzeigemodul, Tastenmodul). Diese Module kennen die SX2-Buserweiterung nicht und können mit den zusätzlichen Bits und Bytes im Datenstrom nicht umgehen. Im Ergebnis gibt es Falschmeldungen und falsche Reaktionen. Abhilfe schafft hier, diese Module an einen reinen SX1-Datenbus (also ohne SX2-Erweiterung) anzuschließen.
Hat man an der FCC den "SX1-only"-Modus eingestellt, funktionieren auch die genannten "Problemmodule" einwandfrei.

EDIT ENDE

Da wir keine Optogekoppelten GBMs einsetzen, sind beide SX-Bus-Massen (die der FCC und MC2004) miteinander verbunden. Damit ist sichergestellt, dass beide Zentralen die gleiche Bezugsmasse haben.

Die RMX-Technik hatten wir zum testen eingesetzt, die CC2000 betreibt Testgleis und/oder kleines Rangierspiel.


Viele Grüße,
SX1-Norbert
Admin Forum MEC Arnsdorf
Selbstbauelektronik für SX: http://www.norbert-martsch.de
Hardware: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC, RocRail, MoBa in H0 und N

N-Train
Beiträge: 16
Registriert: 28. April 2019, 20:18

Re: Anlagen Elektronik

Beitrag von N-Train » 9. Mai 2019, 14:52

Hallo Norbert,

danke für die Ergänzungen zusätzlich zu den Handregler Informationen. Den Hinweis mit den Boostern beim Einsatz con FCC habe ich schon ein paar Mal gelesen. Von RMX bin ich ja ein Programmiergleis gewohnt und so kann ich dann bei der Konfiguration bleiben.
Bei den Tests mit der FCC wird sich rausstellen, ob ich mit einer Zentrale auskomme, trotz Rautenhaus Belegtmeldern.

Mit freundlichem Gruß
Hans
Spur N Modulare Anlage
D&H FCC, D&H Lokdekoder, lokale Decoder: Rautenhaus und Norbert Martsch,
Traincontroller 9 B1

Benutzeravatar
GianB
Beiträge: 323
Registriert: 13. Dezember 2011, 12:19

Re: Anlagen Elektronik

Beitrag von GianB » 13. Mai 2019, 17:16

Hallo Norbert,
schnorpser hat geschrieben:
9. Mai 2019, 14:05
Da nicht alle Bus-Komponenten, welche wir im Einsatz haben, mit der Buserweiterung der FCC für SX2- und DCC-Betrien klar kommen, haben wir diesen Weg gewählt.
Herzlichen Dank für die Bestätigung, dass meine Erkenntnis betr. der FCC mit Deinen Erfahrungen übereinstimmt. Das ist der Grund, dass ich seit letzter Woche die FCC zur reinen Programmierzentrale für die Stärz-Module mittels Stärz Programmer "degradiert" habe und nun wieder an allen Anlagen die bewährten Stärz ZS2 Zentralen einsetze (Fahren mit DCC, Melden/Schalten mit dem SX1 BUS).

Freundliche Grüsse aus dem kühlen aber sonnigen Zürich (Bisenlage = kühler, böiger Ostwind)

Gian
Win 10 Pro 64bit 1903 Build 18362.418
Chrome 77.0.3865.120 64bit
iTrain 5.0.0-b119 Pro 64bit (Beta)
Open-JAVA 13.0.0.33 x64
Stärz ZS2 (DCC Fahren, Melden/Schalten mit SX-BUS)
ROCO WlanMaus+Multimaus
WebSite
(rev. 16.10.2019)

Benutzeravatar
schnorpser
Administrator
Beiträge: 197
Registriert: 12. Dezember 2011, 11:43
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Re: Anlagen Elektronik

Beitrag von schnorpser » 14. Mai 2019, 12:24

Update zu den Problemen mit der FCC und deren SX2-Buserweiterung.
Update hier eingefügt: viewtopic.php?p=1263#p1263

Viele Grüße,
SX1-Norbert
Admin Forum MEC Arnsdorf
Selbstbauelektronik für SX: http://www.norbert-martsch.de
Hardware: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC, RocRail, MoBa in H0 und N

Benutzeravatar
GianB
Beiträge: 323
Registriert: 13. Dezember 2011, 12:19

Re: Anlagen Elektronik

Beitrag von GianB » 15. Mai 2019, 18:30

Hallo Norbert,

Danke für die Ergänzungen.
Hat man an der FCC den "SX1-only"-Modus eingestellt, funktionieren auch die genannten "Problemmodule" einwandfrei.
Das dürfte das Problem mit der FCC lösen. Nur werde ich die FCC nicht mehr am H0m Teil meiner Anlage installieren, da es mit der Stärz ZS2 noch nie ein Problem am SX1-BUS gab im Zusammenhang mit den Meldern ohne galvanische Trennung und fahren mit DCC. Bis ich am H0m-Teil alle Melder gegen Melder mit galvanischer Trennung ausgetauscht habe, wird es noch eine Weile dauern. Im H0-Teil gibt es nur noch wenige Melder ohne galv.Trennung, die grosse Mehrheit ist umgerüstet und seither funktionieren die Rückmeldungen noch zuverlässiger (besonders bei weit von der Zentrale entfernten Meldern). Melder sind das wichtigste an einer digital mit Software gesteuerten Anlage.

Komisch fand ich an der FCC auch, dass ein Handregler, der am SX1-BUS angeschlossen wird, Loks im SX0 Bus steuern kann. Das gab es bisher noch an keiner Zentrale. Das SX2 Format verwende ich nicht, da es nur unwesentlich "besser (schneller)" ist als das DCC Format. Ich war von Anfang weg kein Freund von SX2, entweder SX1 oder dann DCC. DCC hat den Vorteil, dass man auch Lokdecoder von ESU verwenden kann, die im Notfall auch wieder auf SX1 umgestellt werden könnten.

Freundliche Grüsse

Gian
Win 10 Pro 64bit 1903 Build 18362.418
Chrome 77.0.3865.120 64bit
iTrain 5.0.0-b119 Pro 64bit (Beta)
Open-JAVA 13.0.0.33 x64
Stärz ZS2 (DCC Fahren, Melden/Schalten mit SX-BUS)
ROCO WlanMaus+Multimaus
WebSite
(rev. 16.10.2019)

Antworten