Erfahrungen mit RMX und TC 8.0 Gold

Das Herz eines Selectrix-Digitalsystems: Die Zentrale. Egal ob reine SX-Zentrale oder SX-Multiprotokoll - hier sind Diskussionen rund um diese Geräte richtig.
Antworten
jowaste
Beiträge: 7
Registriert: 17. April 2013, 16:32

Erfahrungen mit RMX und TC 8.0 Gold

Beitrag von jowaste » 25. April 2013, 07:39

Guten Morgen!

Wollte nur mal fragen, ob jemand schon ausreichende Erfahrungen mit TC und RMX gemacht hat. Mich würden Eure Erfahrungsberichte sehr interessieren,

Danke und beste Grüße!

Josef

Benutzeravatar
schnorpser
Administrator
Beiträge: 197
Registriert: 12. Dezember 2011, 11:43
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit RMX und TC 8.0 Gold

Beitrag von schnorpser » 5. Mai 2013, 08:54

Hallo Josef,

wir hatten bei den zurückliegenden Selbstfahrtagen im Verein TC7 Gold mit RMX7950USB im Einsatz. Ergänzend dazu die Müt MC2004 und die RMX-PC-Zentrale. Den Aufbau des Systems und einen Bericht findest Du hier:
http://mec-arnsdorf.blogspot.de/2013/02 ... f-vom.html
Kurzum: Keine Probleme gehabt, alles lief zur vollsten Zufriedenheit.

Der Betrieb fand manuell statt, also keine automatischen Zugfahrten und TC8 haben wir (noch) nicht.


Viele Grüße
SX1-Norbert
Admin Forum MEC Arnsdorf
Selbstbauelektronik für SX: http://www.norbert-martsch.de
Hardware: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC, RocRail, MoBa in H0 und N

jowaste
Beiträge: 7
Registriert: 17. April 2013, 16:32

Re: Erfahrungen mit RMX und TC 8.0 Gold

Beitrag von jowaste » 7. Mai 2013, 12:34

Hallo Norbert!

Danke für die Rückmeldung.

Gruß

Josef

jowaste
Beiträge: 7
Registriert: 17. April 2013, 16:32

Re: Erfahrungen mit RMX und TC 8.0 Gold

Beitrag von jowaste » 16. Mai 2013, 16:49

Hallo!

Bei der Verwendung von RMX und TC gibt es Probleme mit der Kanalzuteilung der einzelnen Loks, wenn man mit Zugfahrten und Nachfolgezugfahrten Betrieb macht, wie wir im Museum St.Veit. Bei Interesse, bitte im Freiwald Forum Hardware Deutsch meinen Eintrag " Probleme mit RMX7USB und TC Gold" nachlesen. Wie Herr Radtke mir und Herrn Freiwald mitgeteilt hat, wird dies in einem Update der Zentrale mit einem Workaround - Kanäle bleiben den Loks fix zugeteilt bis die Zentrale ausgeschaltet wird, so man dies will - behoben. Den meisten Benutzern mit dieser Anlagenkonfiguration wird dies gar nicht aufgefallen sein, denn bei manuellem Betrieb ist dieser Effekt kaum aufgetreten, obwohl auch hier, wenn eine Lok mit eingeschaltetem Licht nach längerem Stillstand (>3-5 Minuten) wieder angefordert wurde, diese beim Anfahren das Licht auschaltete.

Durch dieses Update kann man dann aber nur mehr mit 103 Loks in einer Sitzung fahren, aber ich glaube kaum, dass dies ein echtes betriebliches Hinderniss sein wird.

Mit freundlichen Grüßen
Josef

Antworten