RMX950 und SX Handregler

Richtigen Spielspaß gibt es doch nur in Verbindung mit einem Handregler :-) Dieses Eingabegerät zum Fahren und Schalten, aber auch teils Anzeige von Betriebszuständen, gehört (fast) zu jeder Anlage.
N-Train
Beiträge: 34
Registriert: 28. April 2019, 20:18

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von N-Train » 8. Mai 2019, 23:34

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die umfassenden Informationen. Ich habe mich gerade entschieden und eine FCC bestell.
Wenn sie da ist werde ich mal schauen ob sie mit allen vorhandenen Komponenten zusammenarbeitet, insbesonderes mit den Rautenhaus Belegtmeldern SLX816N. Mal schauen ob ich auch den Betrieb mit zwei Zentralen, RMX Scharlten und FCC Fahren ausprobiere.
Ich melde mich dann wieder wenn es was zu berichten gibt.

Mit freundlichem Gruß
Hans
Spur N Modulare Anlage
D&H FCC, Stärz ZS2, D&H Lokdekoder, lokale Decoder: Rautenhaus und Norbert Martsch,
Traincontroller 9 B1

Benutzeravatar
schnorpser
Administrator
Beiträge: 204
Registriert: 12. Dezember 2011, 11:43
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von schnorpser » 9. Mai 2019, 14:06

Hallo Hans,

viel Erfolg und Freude mit der FCC!


Viele Grüße,
SX1-Norbert
Admin Forum MEC Arnsdorf
Selbstbauelektronik für SX: http://www.norbert-martsch.de
Hardware: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC, RocRail, MoBa in H0 und N

markus birner
Beiträge: 128
Registriert: 13. Dezember 2011, 12:51
Kontaktdaten:

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von markus birner » 9. Mai 2019, 21:24

Hallo Hans,

dem von Norbert kann ich mich nur anschließen. :mrgreen:
Schöne Grüße

Markus

TC Gold
Spur N
SX und SX2
D&H FCC

mosi62
Beiträge: 2
Registriert: 9. November 2018, 22:56
Kontaktdaten:

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von mosi62 » 18. Mai 2019, 21:13

Hallo,
da das Thema Handregler schon länger mein Steckenpferd ist, hatte damals schon für MpC einen selbst gebaut,
https://www.mosi62.de/html/Alte%20Anlag ... z04051.jpg
mag ich als ersten Beitrag hier auch mal was dazu schreiben. :mrgreen: :mrgreen:

Ich bin vor Jahren von der Muet MC 2004 aufgrund der Nichterweiterung des Systems auf RMX950USB umgestiegen, habe die Software PC-Zentrale 2.0 am laufen. Da habe ich nun die MC2004 als Fahrregler in meinem Stellpult, den HC10 als Handregler und einen HC01 als evtl. Gastfahrregler ins System eingebunden.
https://www.mosi62.de/html/Moba2016_fil ... a16022.jpg
Ich weiß zwar nicht in wieweit Traincontroller da mitspielen würde, meine GBS-Software ETSWGJ funktioniert damit jedenfalls problemlos. :mrgreen:
https://www.mosi62.de/html/Moba2016_fil ... a16024.jpg

Bei einem Bekannten, der Traincontroller als Software hat, haben wir eine FCC bzw. eine Mini-FCC mit dem Funk-Handregler BTMS angeschlossen, hat auch Funktion. Ebenso ein blaues Trix-Handy mit Update-Chip, das ja wirklich ein Handschmeichler ist, hat aber leider keinen Drehregler.

Viele Grüße
Uwe

Benutzeravatar
schnorpser
Administrator
Beiträge: 204
Registriert: 12. Dezember 2011, 11:43
Wohnort: Radeberg
Kontaktdaten:

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von schnorpser » 20. Mai 2019, 08:24

Hallo Uwe,

vielen Dank für Deine Nachricht. Schöne und interessante Bilder!


Viele Grüße,
SX1-Norbert
Admin Forum MEC Arnsdorf
Selbstbauelektronik für SX: http://www.norbert-martsch.de
Hardware: CC2000 (mit/ohne Update-Chip), FCC, RMX, MC2004, versch. Interfaces & Decoder sowie Encoder, Selbstbauelektronik, vorrangig D&H Lokdecoder, Software: TC, RocRail, MoBa in H0 und N

N-Train
Beiträge: 34
Registriert: 28. April 2019, 20:18

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von N-Train » 21. Mai 2019, 00:03

Hallo zusammen,

jetzt melde ich mich nochmal mit einem Statusbericht zum Umstieg, weg von RMX, na ja, dann doch nicht so ganz. :)

Ich hatte ja berichtet, dass ich eine D&H FCC bestellt habe. Nach vielem Hin und Her habe ich die Bestellung dann storniert. Das hat keine technischen Gründe. Ich habe wahrscheinlich nur Probleme mit dem Händler und dem D&H Support gehabt.
Nun bin ich bei meiner Nr. 2 gelandet, der Stärz ZS2+ Basisplatine als Bausatz. Dadurch habe ich auch gleich noch etwas Geld gespart und bisher bereue ich es nicht. Ich vermute aber, dass, hätte es mit der FCC geklapp, wäre auch alles gut gewesen.

Die ersten Schritte des Umstiegs gingen einfacher als gedacht: RMX950USB raus, ZS2+ (SX1+SX2) rein und den alten RMX1 Bus an den SX1 Bus angeschlossen und alles sah gut aus. Als dann auch noch meine HR4000 Handregler (Digit Electronic) im SX2 Betrieb die Loks steuern konnten war ich schon mal zufrieden.

Die Herausforderung für mich war dann noch Traincontroller. Da Freiwald die ZS2 nicht im Multiprotokoll unterstützt gibt es die ZS2+. Hier habe ich dann anscheinend doch irgendwie noch ein bisschen D&H FCC erhalten. Im Traincontroller gibt man als Digitalsystem ZS2+ ein, wenn man den Stärz Programmer einsetzt, wählt man aber D&H FCC. Etwas verwirrend aber ich denke die Firma Stärz hat das D&H FCC Protokoll für die Übertragung zum Traincontroller eingesetzt. Na ja, Hauptsache es funktioniert.

Loks fuhren dann aber kein Melder, keine Weiche und auch kein Signal zeigten irgendeine Regung. Tja halt zwei SX Busse und ich bin am SX1. Also alle Adressen der lokalen Decoder im Traincontroller um 1000 erhöht und alles läuft.

Die RMX950USB Zentrale mit der RMX-PC-Zentrale bleiben aber am Programmiergleis und zur Ersteinrichtung von neuen Decodern im Einsatz. Ich finde die RMX-PC-Zentrale einfach sehr komfortabel. Da ist z.B. der Stärz Programmer, zumindest nach meiner Meinung, noch etwas zurück.
So das wars.

Viele Grüße
Hans
Spur N Modulare Anlage
D&H FCC, Stärz ZS2, D&H Lokdekoder, lokale Decoder: Rautenhaus und Norbert Martsch,
Traincontroller 9 B1

Benutzeravatar
GianB
Beiträge: 342
Registriert: 13. Dezember 2011, 12:19

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von GianB » 21. Mai 2019, 15:51

Hallo Hans,
N-Train hat geschrieben:
21. Mai 2019, 00:03
Im Traincontroller gibt man als Digitalsystem ZS2+ ein, wenn man den Stärz Programmer einsetzt, wählt man aber D&H FCC. Etwas verwirrend aber ich denke die Firma Stärz hat das D&H FCC Protokoll für die Übertragung zum Traincontroller eingesetzt. Na ja, Hauptsache es funktioniert.
Wenn die ZS2+ entsprechend eingestellt ist (Dip-Schalter) entspricht das Protokoll 1:1 dem D&H FCC Protokoll.
Was passiert denn, wenn Du im TrainController ebenfalls (wie im Stärz Programmer) nicht die ZS2+ sondern die FCC einstellst. Das sollte optimal funktioneren, denn wer weiss schon, ob Freiwald genau das FCC-Protokoll hinter dem Eintrag ZS2+ "versteckt" hat.

Ich nutze den Stärz-Programmer eigentlich nur zum konfigurieren der Stärz-Module (Lichtdecoder, Funktionsdecoder, Besetztmelder usw.). Für die Programmierung meiner Loks setze ich nur den D&H Programmer (für D&H Decoder) und den ESU-Programmer (für ESU-Decoder oder im CV-Modus für alle anderen Decoder ein. Mit dem D&H Programmer habe ich seinerzeit die Decoder im SX2 Format programmiert und dann unter SX1 von feineren Fahreigenschaften profitiert. Aber heute setze ich zum Fahren nur noch DCC ein.
N-Train hat geschrieben:
21. Mai 2019, 00:03
Loks fuhren dann aber kein Melder, keine Weiche und auch kein Signal zeigten irgendeine Regung. Tja halt zwei SX Busse und ich bin am SX1. Also alle Adressen der lokalen Decoder im Traincontroller um 1000 erhöht und alles läuft.
Ich weiss nicht, ob das mit der 1000er Erhöhung im Handbuch aufgeführt ist. Damals als TC-Fahrer fand ich diesen Hinweis nur in der F1-Hilfe. Falls nötig, kann man mit der Addition von 2000 (3000... usw.) auch einen SX2-BUS (SX3...usw. BUS) nutzen, z.B. wenn die Module für den SX2BUS an einem oder mehreren zusätzlichen Interfaces angeschlossen sind. In iTrain ist diese Addition nicht nötig, weil man immer die Zentrale oder das Interface zum entsprechenden Modul auswählt, wo es angeschlossen ist. Das funktioniert ebenfalls perfekt.

Ich gratuliere Dir zum erfolgreichen zusammenlöten Deiner ZS2+ Zentrale. Mit entsprechender Löterfahrung ist das keine Hexerei (habe meine auch selber zusammengelötet), für Lötanfänger aber eindeutig zu schwierig. Meine ersten Lötbausätze (Mischpult) habe ich im Jahr 1967 erfolgreich zusammen gelötet, also vor 52 Jahren (ich kann das fast nicht glauben, wie schnell die Zeit vorübergegangen ist, aber wenn meine Tochter schon 42 ist, wird es wohl so sein :lol:).

Freundliche Grüsse und viel Spass mit der MOBA

Gian


NB: Am Donnerstag fahre ich wieder mit dem freundlichen Triebwagenzug auf meinem Forum-Bildchen (Lugano-Ponte Tresa im sonnigen Tessin). Diese Züge sollen jedoch gelegentlich durch moderne Triebzüge ersetzt werden. Ob sie dann auch noch ein Gesicht haben werden?
Win 10 Pro 64bit 1909 Build 18363.657
iTrain 5.0.2-b200 Pro 64bit
Bellsoft Liberica JRE version 13.0.2 x64
Stärz ZS2 (DCC Fahren, Melden/Schalten mit SX-BUS)
ROCO WlanMaus (am SX-BUS)
Google Chrome 80.0.3987.116 (64-Bit)
WebSite
(rev. 21.02.2020)

mosi62
Beiträge: 2
Registriert: 9. November 2018, 22:56
Kontaktdaten:

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von mosi62 » 21. Mai 2019, 20:22

Hallo Hans,

da du ja die PC-Zentrale von Rautenhaus schon hast, könntest du die ZS2 dort als SX-System anmelden, und somit direkt einbinden.
TC sollte dann als virtuelles RMX möglich sein, und du hast den Komfort der PC-Zenrale die ganze Zeit :D

Ich habe auch ne Weile gebraucht bis ich das ganze Gedöns verstanden und eingerichtet hatte :oops: :oops: Herr Radkte war da sehr geduldig ;)
bin nun aber sehr zufrieden damit. Ich hatte anfangs die Intension ohne PC fahren zu wollen, wurde jedoch eines beseren belehrt :D

Aber wenn alles so zu deiner Zufriedenheit funktioniert ist ja auch gut :mrgreen:

@Norbert,
Danke, auf meiner Webseite gibt es natürlich mehr zu sehen. Hier die aktuelle Seite :mrgreen: :mrgreen:
https://www.mosi62.de/html/2019.html

N-Train
Beiträge: 34
Registriert: 28. April 2019, 20:18

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von N-Train » 21. Mai 2019, 23:05

Hallo Uwe,

danke für den Hinweis. Jeder Denkrichtung bringt einen weiter.

Jetzt werde ich aber erst einmal mit SX Fahren, da alles im Moment gut läuft. Wer weiß schon was die Zukunft bringt.

Viele Grüße
Hans
Spur N Modulare Anlage
D&H FCC, Stärz ZS2, D&H Lokdekoder, lokale Decoder: Rautenhaus und Norbert Martsch,
Traincontroller 9 B1

N-Train
Beiträge: 34
Registriert: 28. April 2019, 20:18

Re: RMX950 und SX Handregler

Beitrag von N-Train » 22. Mai 2019, 09:07

Hallo zusammen,

nachdem ich meinen Beitrag vom 21.05.2019 nochmals gelesen habe, muss ich eine kleine Korrektur anbringen.
Es könnte der Eindruck aufkommen, dass ich meine D&H würde einen schlechten Support bieten. Dem ist nicht so. Obwohl die wissen, dass ich jetzt eine andere Zentrale habe gibt es schnelle und kompetente Unterstützung.
Es war wohl die Gesamtsituation, erzeugt durch das Kuddelmuddel mit dem Online Modellbahnhändler, dass ich eine Email von D&H falsch interpretiert habe.

Das musste ich auf jeden Fall noch richtig stellen.

Viele Grüße
Hans
Spur N Modulare Anlage
D&H FCC, Stärz ZS2, D&H Lokdekoder, lokale Decoder: Rautenhaus und Norbert Martsch,
Traincontroller 9 B1

Antworten